Die Sportjugend vertritt die Interessen von Kindern und Jugendlichen in Sportvereinen. Mit ihren Maßnahmen eröffnet sie diesen Zugang zum Sport und setzt sich dafür ein, dass ihre Bedürfnisse und Sichtweisen in Entscheidungs- und Entwicklungsprozesse eingebracht werden.

Womit befasst sich das Handlungsfeld Sportjugend?

Jugendarbeit
Durch Aktivitäten wie Internationale Begegnungen, Freizeiten oder J-TEAMs wird es Kindern und Jugendlichen ermöglicht, neue Erfahrungen zu sammeln und sich zu engagieren.

Jugendbildung
Mit der Schulsportassistenz- oder Juleica-Ausbildung stehen spezielle Qualifizierungsangebote bereit.

Jugendpolitik
Die Sportjugend vertritt die Belange von Kindern und Jugendlichen gegenüber Politik, Öffentlichkeit und in der Sportorganisation.

Lokale Qualitätszirkel
Diese kostenfreien Fortbildungen richten sich sowohl an Übungsleiter/innen als auch Sportlehrer/innen und führen zu einem fachlichen Dialog, dem Austausch von Ideen und der Schaffung neuer Bewegungsangebote. Termine und weitere Infos gibt es hier

Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport
Mit dem Projekt "Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport" wollen wir wirkungsvolle Präventions- und Interventionsstrategien bei sexualisierter Gewalt entwickeln. Ziel ist es, Sportvereine zu sensibilisieren und zu begleiten. Wir beraten Sie gerne!

Schule, Kita & Verein
Die Zusammenarbeit von Schulen, Kindertagesstätten und Vereinen ist ein Gewinn für alle Beteiligten. Zur Verbesserung dieser steht unsere BeSS-Servicestelle zur Verfügung.


Was wird gefördert?
Schon mal über die Gründung eines J-Teams nachgedacht? Es lassen sich natürlich auch weitere Maßnahmen der Jugendarbeit über die Projektförderung bezuschussen.

Wen kann ich ansprechen?
Fragen, Anmerkungen oder Wünsche? Gerne unterstützen wir Ihr Engagement und stehen beratend zur Seite. Wenden Sie sich einfach an:

Frieder Hütten

Rudy Schulze

Telefon: 04281-1811