Das LSB-Positionspapier „Sport verbindet Menschen“ beinhaltet in 18 Thesen das Verständnis des LSB von den Potentialen des Sports für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. In Kooperation mit dem KSB Gifhorn und dem KSB Hameln-Pyrmont möchten wir Euch in diesem Jahr nacheinander die einzelnen Positionen näher bringen und erlebbar machen:

Januar "Soziale Teilhabe ist zentral für den gesellschaftlichen Zusammenhalt"

Die oben stehende Grafik verdeutlicht als Auftakt, wie wichtig soziale Teilhabe für den gesellschaftlichen Zusammenhalt ist. Aufgrund von sozialen Ungleichheiten wie Bildung, Erwerb und Gesundheit ist es nicht allen Menschen gleichermaßen möglich, am Gesellschaftsleben teilzuhaben. Unsere Sportvereine möchten dem Entgegenwirken und dafür brauchen wir auch Eure Hilfe und Euer Engagement im täglichen Zusammenleben!


2023 möchte die Sportregion Osterholz-Rotenburg-Verden erstmalig einen jährlich wiederkehrenden Vereinspreis „Integration und Soziales“ an die Vereine vergeben. Besonderes Engagement in diesem Bereich soll belohnt werden. Darunter zählen z.B. sportlich integrative Angebote, aktive Öffentlichkeitsarbeit zum Thema, Engagement über den Sport hinaus, Veranstaltungen oder die Teilnahme an einem LSB-Integrationsprogramm (Radfahren vereint, Fit für die Vielfalt, Interkulturelle Frauensporttage etc.). Es wird einen Pokal sowie Preisgeld in Höhe von je 200 € geben. Die Vergabe erfolgt nach einer Abstufung von Mitgliederzahlen (bis 300, 300-500, über 500 Mitglieder). Die ausgewählten Vereine werden für ihr Engagement vom Vorjahr beim Kreissporttag oder einer anderen Veranstaltung ausgezeichnet. Die Projektverantwortlichen Jörg Gantzkow (KSB Osterholz), Susanne Kuppler (KSB Rotenburg) sowie Lena Meding (KSB Verden) wählen als Gremium gemeinsam unter allen Bewerbungen aus.

Bewerbungen können bis zum 15. Januar 2023 mit folgenden Angaben bei Lena Meding (Kontaktdaten siehe unten) eingereicht werden:

  • Vereinsname und Ansprechpartner
  • aktuelle Mitgliederzahl
  • Beschreibung der integrativen Arbeit
  • Belege des Angebots durch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (gerne auch Fotos)


LSB-Hilfsprogramm "Aktiv für Geflüchtete" gestartet

Zum zweiten Mal nach 2015 unterstützt der LandesSportBund Niedersachsen (LSB) Fachverbände, Sportbünde und Vereine, die geflüchteten Menschen Sportangebote machen wollen. Unter dem Motto „Sport verbindet Menschen – Aktiv für Geflüchtete“ hat der LSB Hilfeleistungen zusammengefasst, die leicht online beantragt werden können. Ab dem 15. März 2022 kann man so über ein vereinfachtes Verfahren Fördermittel von pauschal 500 Euro erhalten. Pro Organisation sind vier Anträge möglich. Diese stammen aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes und sind bis zum 31.03.2023 an die Koordinierungsstelle des KSB Verden zu stellen.

Förderfähig sind:

  • Sportkleidung und -schuhe
  • Transportausgaben, um Geflüchtete von ihren Unterkünften zu den Angeboten zu transportieren
  • Materialien und Ausrüstung, welche für die Umsetzung dieser notwendig sind
  • Ausgaben für Übersetzungen
  • Aufwandsentschädigungen für Helfer/innen
  • Kinderbetreuung
  • kostenlose Verpflegung während der Sportangebote
  • Eintrittsgelder für Schwimmbäder

Hier geht es zum "5-Minuten-Antrag"

Neben dem Sonderförderprogramm gibt es eine "Sportwörterbuch-App". Mit dieser lassen sich über 150 Alltagsbegriffe des Sports in neun verschiedene Sprachen übersetzen. Sie lässt sich ab sofort im Google Play Store und App Store kostenlos downloaden. Eine Übersicht zu den neuen und allen weiteren Unterstützungsleistungen gibt es hier oder persönlich von Lena Meding (04231-9859811).


+++NEUE MÖGLICHKEIT+++

Seit November können interessierte Neumitglieder direkt beim Sportverein eine Befreiung der Mitgliedsbeiträge erhalten. Das Neumitglied über 18 Jahren kann sofort am Sportbetrieb teilnehmen und die Vorzüge seiner Mitgliedschaft nutzen. Der Verein bestätigt dem KSB dann eine regelmäßige Teilnahme am Sport- und Bewegungsangebot und reicht die Unterlagen über die angefallenen Mitgliedsbeiträge (rückwirkend!) sowie eine Kopie des Leistungsnachweises beim KSB ein. Eine Erstattung in voller Höhe erfolgt seitens KSB zeitnah. Aktuell ist diese Förderung bis zum 31.07.2023 befristet - eine Verlängerung ist bei Bedarf möglich.


In Zusammenarbeit mit der ALV (Arbeit Landkreis Verden) startet der Kreissportbund das Projekt "Willkommen im Verein". Hierbei soll Menschen in sozial schwierigen Lebenslagen der Zugang zum Sport ermöglicht werden. Die Mitgliedsbeiträge werden für bis zu zwölf Monaten übernommen. Das Angebot gilt exklusiv für erwachsene Personen im Leistungsbezug SGB II und SGB XII, die noch kein Mitglied in einem Verein sind. Im Rahmen einer aktiven Teilnahme am Gesundheitsangebot der ALV kann die Zielgruppe einen Sportgutschein anfordern. Mit diesem kann dann in jedem Sportverein im Landkreis Verden das Angebot kostenfrei genutzt werden. Eine unverbindliche Schnupperstunde vor Abschluss einer Mitgliedschaft ist selbstverständlich möglich.

Der Verein stellt dem KSB Verden die entsprechenden Mitgliedsbeiträge „in Rechnung“ und erhält diese zurück. Somit fallen keine Kosten an – sie bekommen lediglich die Chance auf Mitgliederzuwachs! Das Projekt wird gefördert vom Landessportbund Niedersachen aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen.

Alle Infos übersichtlich im Flyer

Das Erklär-Video zum Projekt!

Bei Fragen und weiteren Informationen rund um dieses Angebot, kontaktieren Sie jederzeit gerne Lena Meding


Mehrsprachig fit!

Gemeinsam mit dem TV Verden werden aktuell mehrsprachige Workouts erstellt. So erhalten auch Menschen mit Wurzeln aus anderen Ländern die Möglichkeit, sich fit zu halten oder zu werden. Die Übungsstunde setzt sich aus verschiedenen Teilen, die ein umfangreiches Ganzkörper-Training von insgesamt 60 Minuten ergeben, zusammen. Dabei gibt es neben einem kurzen Aufwärmen Einheiten für den Oberkörper, die Beine und den Bauch. Nach getaner "Arbeit" können sich die Interessierten bei einem abschließenden Cooldown entspannen und die Muskeln dehnen. Viel Spaß beim Mitmachen!

deutsch

arabisch: eurabaa

farsi/persisch: تمرین بدن کامل

rumänisch: român


Spaß an Sport verbindet! Vereine können durch ihr Engagement viel bewirken. Wir unterstützen Sie bei der Einbindung von Menschen mit Migrationshintergrund oder auch sozial Benachteiligten durch:

- Beratung und Austausch im Themenfeld
- Begleitung bei der Beantragung von Fördermitteln
- Initiierung von Sportangeboten und besonderen Veranstaltungen vor Ort
- Möglichkeiten zur Kompetenzerweiterung sowie Qualifizierung
- Vernetzung zwischen dem organisierten Sport und weiteren Akteuren

Was wird gefördert?

Von einer Starthilfe für den integrativen Schwimmkurs über die Bezuschussung eines Tages der offenen Tür bis hin zur Ausbildung zum "Soccer Refugee Coach". Ausgaben wie Honorare, Fahrtkosten, Sportkleidung und mehr lassen sich durch die vielfältigen Förderprogramme abdecken. Interessierte können zudem im Flyer stöbern oder die Projektdatenbank mit guten Ideen aus der Praxis erkunden.

Das Projekt wird vom LandesSportBund Niedersachsen e.V. sowie vom Land Niedersachen gefördert.

Wen kann ich ansprechen?

Fragen, Anmerkungen oder Wünsche? Gerne unterstützen wir Ihr Engagement und stehen beratend zur Seite. Wenden Sie sich einfach an:

Lena Meding

Telefon: 04231-9859811
Mobil: 0160-4568688