Eine würdiger Rahmen

"Medaillen sind eigentlich gar nicht aus Gold, Silber oder Bronze. Sie sind aus Schweiß, Entschlossenheit und einer seltenen Legierung namens Mumm gemacht", sagte der deutsche Bobfahrer Matthias Höpfner einst. Dass die kreisverdener Sportler/innen diese Attribute besitzen, beweisen sie jedes Jahr aufs Neue und so war die Aula des Gymnasiums am Wall auch am Sonntag, den 14.01.18 wieder Schauplatz der "Ehrung der Meister".

Dort werden traditionell all diejenigen vom Kreissportbund ausgezeichnet, die einen Landestitel oder mehr ihr Eigen nennen können. Da das 2017 erneut auf über 100 Personen aus 15 Sportarten zutraf, konnte sich der stellvertretende Vorsitzende des KSB, Wolfgang Golasowki, als Moderator der Veranstaltung wahrlich nicht über Langeweile beklagen. Musikalische Unterstützung erhielt er dabei von der Big Band des Domgymnasiums Verden. Im Mittelpunkt standen aber die Laudationen, in denen die Leistungen der Athleten/innen, aber auch des Ehrenamts, gewürdigt und mit Beifall bedacht wurden. Das Schlusswort erhielt Landrat Peter Bohlmann, der noch einmal gratulierte und die einigende Wirkung des Sports hervorhob. Wer sich alles über einen der begehrten Pokale im Schrank freuen darf, lässt sich der Fotostrecke in der Dropbox oder auf Facebook entnehmen. 

© KSB Verden - rok