Politik, Zeitgeschichte und Sport

Auf freundliche Einladung des Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt ging es für die Kreissportbünde Osterholz und Verden vom 21. - 23.02.2018 auf Bildungsreise nach Berlin. Es waren drei unvergessliche Tage, an denen Klartext zur aktuellen Lage gesprochen, Berlin und die EU kennengelernt sowie ein Ausflug in die dunkle Geschichte Deutschlands unternommen wurden.

Bereits um 06:15 Uhr machte sich der vollbesetzte Bus am Mittwoch auf den Weg in Richtung Hauptstadt, damit alle pünktlich und gut gestärkt zur Diskussion mit Andreas Mattfeldt im Paul-Löbe-Haus erscheinen konnten. Dieser ließ dabei nicht nur in die Arbeit und Funktionsweise des Parlaments blicken, sondern gab auch ganz unverblümt seine Sichtweise zur politischen Situation und den Koalitionsverhandlungen wieder. Im Anschluss daran nahm sich der CDU-Politiker ebenfalls noch Zeit, die Gäste durch den Reichstag zu führen.

Nicht ganz so früh begann der Donnerstagmorgen mit einem Besuch beim Europäischen Parlament, wo die EU in ihren Grundzügen vorgestellt wurde. Für die noch immer wissensdurstige Gruppe stand dann eine Stadtrundfahrt auf dem Programm, welche sich vor allem an politischen Gesichtspunkten orientierte. Die dort kennengelernten Sehenswürdigkeiten erkundeten die Teilnehmer/innen am Nachmittag auf eigene Faust. Interessant aber genauso bedrückend, präsentierte sich am Freitag die Gedenkstätte Hohenschönhausen. In einer sehr lebendig gestalteten Führung, brachten die Niedersachsen viele Details über die Zermürbungstaktiken und Zustände im ehemaligen Stasi-Gefängnis in Erfahrung.

Doch bereits auf der Rückfahrt hellte die Stimmung ob der wunderschönen Tage wieder auf. Wir bedanken uns bei allen, die daran mitgewirkt haben und stellen fest: Berlin ist immer wieder eine Reise wert! Besonders wenn man sich die Fotos in unserer Dropbox oder auf Facebook anschaut.

© KSB Verden - rok